Physiotherapie VITALplus

eine Marke der cf physio

Greifswald GmbH

Geschäftsführer: Stefan Blank

Ernst-Thälmann-Ring 56a

17491 Greifswald

Praxis Öffnungszeiten:

Mo-Do: 08.00 - 20.00 Uhr

        Fr: 08.00 - 16.00 Uhr

VIBRATIONSTRAINING BEI VITALplus

Vibrationstraining ist ein sanftes Kräftigungs- und Koordinationstrainings, das eigentlich jeder, unabhängig von Geschlecht, Alter oder Fitnesslevel durchführen kann. Das Training erfolgt auf einer vibrierenden Platte, welche Impulse in den Körper überträgt und dadurch Muskelreflexe (Kontraktionen) auslöst. Vibrationstraining trainiert und verbessert nicht nur die Muskulatur und das Wohlbefinden, sondern wirkt auch dem Knochenabbau und damit Osteoporose erfolgreich entgegen. Einen positiven Effekt haben die Vibrationen auch bei Sehnenentzündungen. Durch die „Mikromassagen“ kann der oft langwierige Heilungsprozess beschleunigt werden. Dadurch ist Vibrationstraining eine sehr effektive Trainingsmethode, bei der ein Training von ca. 10 bis 15 Minuten ein stundenlanges Training häufig ersetzen kann.

 

Da das Vibrationstraining schon seit einigen Jahrzehnten im Leistungssport und Rehabilitations- und Gesundheitseinrichtungen zum Einsatz kommt, gibt es bereits ungezählte Studien, welche die gesundheitlichen Effekte und Vorteile des Vibrationstraining bestätigen.  

HILFE GEGEN KRANKHAFTEN KNOCHENABBAU OHNE MEDIKAMENTE:

Aktuelle Studien belegen, dass regelmäßiges Training auf einer Ganzkörper-Vibrationsplatte eine Osteoporose stoppen bzw. die Stärke der Knochen wieder erhöhen kann. Das Hauptergebnis einer Studie: In der Gruppe mit dem Vibrationstraining konnte der altersbedingte Knochenschwund nicht nur gestoppt, sondern über den Versuchszeitraum von sechs Monaten die Knochendichte sogar um 0,93 Prozent erhöht werden. In der Krafttrainings-Gruppe verloren die Probanden durchschnittlich 0,51 Prozent an Knochendichte. In der Gruppe ohne Training betrug der Rückgang 0,62 Prozent. Im Gegensatz zu etlichen "Gesundheits-Geräten", die in den vergangenen Jahren - immer nur vorübergehend - für Furore sorgten, handelt es sich bei dieser Form der Therapie um eine Behandlung auf der Basis seriöser wissenschaftlicher Studien. Laut dem Wiener Sportmedizin Experten Thomas Angeli (Institut für Maschinenelemente der TU Wien) gibt es zu den Vibrationsplatten auch schon noch längere Studien: In Ein-Jahres-Tests wurde bewiesen, dass pro Tag 20 Minuten "Training" auf einer solchen Ganzkörper Vibrationsplatte zu einer Zunahme der Knochenspongiosa Dichte um 34 Prozent (Füllmaterial für Röhrenknochen) führen kann.